Back to the Startpage | Zurück zur Startseite

SCHEINER-CARLO-PROJEKT


HILFE FÜR MOBILFUNK-OPFER

|
Zur Anmeldung
Download es als PDF

Einladung

Wir freuen uns, Sie hiermit zur Teilnahme an einer weltweiten Aktion mit dem Ziel medizinischer Hilfe und finanzieller Entschädigung für Mobilfunkgeschädigte einzuladen. Diese Einladung richtet sich an alle Menschen dieser Welt, die durch die Strahlung eines sich ungebremst ausdehnenden Mobilfunks und anderer Formen drahtloser Telekommunikation Gesundheitsschäden in Kauf nehmen müssen.

Unser Hilfsangebot richtet sich an all jene, die auf Grund von Mobilfunk- und Hochfrequenzstrahlen den Verlust ihrer Gesundheit, den Wertverlust ihres Eigenheims, den Verlust ihres Arbeitsplatzes oder gar den Verlust eines geliebten Menschen zu beklagen haben.

 

Die Hilfe für Mobilfunk-Opfer / Help for Wireless Victims (HWV) ist ein globales Netzwerk, sowohl von professionellen Helfern als auch von Mobilfunkgeschädigten, mit dem Ziel, zur Entschädigung der Opfer eine Organisationsstruktur zu errichten, welche durch Gelder der Mobilfunkbranche, entsprechender staatlicher Einrichtungen sowie Menschenrechts- und Politischer- Organisationen weltweit finanziert wird.

 

Für alle durch die HWV-Dachorganisation vertretenen Geschädigten werden sämtliche administrativen und rechtlichen Schritte unternommen, wobei zunächst außergerichtliche Einigungen und erst an zweiter Stelle gerichtliche Schritte angestrebt werden.
Die Bausteine des HWV Progamms (Opferhilfeprogramm für Mobilfunkopfer):
Individuelle medizinische Risiko-Analyse


Ein individuell zugeschnittenes Diagnose- und Behandlungsprotokoll

Interessenvertretung

 

Die erstrebten Ziele des HWV-Programms sind:

 

  1. Medizinische Erfassung und Untersuchung Mobilfunkbedingter Gesundheitsstörungen
  2. Behandlung der durch Mobilfunk herbeigeführten medizinischen Probleme
  3. Finanzielle Entschädigung für die durch Strahlung von Mobilfunkgeräten und Hochfrequenzsendern herbeigeführten Schäden, einschließlich der Kosten für vorhergehende ärztliche Betreuung, Entschädigung für den Verlust von Einkommen, Arbeitsplatz und ehelicher bzw. familiärer Gemeinschaft, incl. Todesfall.

 

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an dieser notwendigen und zeitgemäßen Maßnahme zur Ent-schädigung von Mobilfunkopfern ein. Diese wird im Rahmen eines Projektes der gemeinnützigen Initiative und Institutes für Wissenschaft und politische Grundsätze, “Save Wireless Initiative”, mit Hauptsitz in Washington D.C., umgesetzt und für Deutschland durch die Praxis Dr. med. Hans-Christoph Scheiner, München, betreut. Das Programm wird durch einen Vorstand verwaltet, sämtliche finanziellen Angelegenheiten werden von einem unabhängigen, internationalen Treuhänderausschuss geprüft und genehmigt.

Für die Erfassung mittels des Fragebogens, Auswertung, Übersetzung und Weiterreichung in das HWV-Programm ist eine einmalige Teilnahmegebühr von 250.-- Euro zu entrichten. Darüber hinaus fallen für die Teilnehmer keine zusätzlichen Kosten an. Jeder Teilnehmer wird namentlich bei allen seitens der HWV unternommenen Schritte genannt und erhält ständig aktualisierte Informationen bezüglich des Verfahrensverlaufes über unsere Homepage. Aufgrund des internationalen Charakters erhalten Sie diese Einladung auch im englischen Orginal.

 

Wir verbleiben mit freundlichen Grüßen

Der HWV Vorstand

 

Dr. med. Hans-Christoph Scheiner (EMR-IP/HWV) Tel.: 089 / 829 40 302
Franz-Wüllner-Strasse 39 Fax: 089 / 339 84 995
81247 München E-Mail: info@emrip.org
Internet: www.emrip.org

 


Zur Anmeldung

Zurück zur Startseite... | Back to the Startpage...

Back to the Startpage | Zurück zur Startseite